Vorlesungen mal anders - Interaktive Lehre mit großen Gruppen

Wenn wir an Vorlesungen denken, dann haben wir in der Regel ein Veranstaltungssetting vor Augen in dem die Lehrperson vorn steht und spricht, während eine mehr oder weniger große Zahl Studierender zuhört und mitschreibt. Doch Vorlesungen können mehr bieten als das Präsentieren von Inhalten. Ausgehend von der Erkenntnis, dass Lernende Wissen besser behalten, wenn sie nicht nur Zuhörer_innen sind, suchen wir nach geeigneten Methoden, Studierende in Vorlesungen aktiv einzubeziehen. Auf diese Weise können sie bereits in der Lehrveranstaltung Inhalte (inter-)aktiv verarbeiten, mit ihrem Vorwissen verknüpfen, wiederholen und vertiefen.

Themen im Überblick:

  • Grundlegendes zur Lehrform Vorlesung: Ziele, Methoden, Struktur
  • Wie und was lernen Studierende in Vorlesungen?
  • Typische Probleme in Großgruppen
  • Lernen in großen Gruppen fördern
  • Aktivierende Methoden zum Einsatz in Vorlesungen

Workshopleitung: Evelyn Hochheim / Dr. Anne Stiebritz